Gegen 130 000 Tipper durchgesetzt

Sensation! Paar aus Herleshausen gewinnt das legendäre Kicker-Managerspiel

„Da ist das Ding“: Frei nach Oliver Kahn präsentieren Franziska Mayer und Sebastian Braun die Urkunde für den Sieg beim Kicker-Managerspiel. Foto: privat

Was für eine Sensation: Franziska Mayer und Sebastian Braun haben das legendäre Internet-Managerspiel des Sportmagazins Kicker gewonnen. Das Paar aus Herleshausen setzte sich in der Interaktiv-Variante gegen 131 847 Kontrahenten durch.

VON NICO BECK

„Das ist der Wahnsinn und wir können es nicht fassen“, sagt Braun (28), der in der Region als Fußballer der SG Herleshausen/Nesselröden/Ulfegrund bekannt ist. Gewonnen hat eigentlich seine Freundin Franziska, denn ihr Name steht auf der Urkunde. Die 30-jährige Lehrerin der Adam-von-Trott-Schule in Sontra erklärt aber: „Wir haben immer zusammen getippt. Wir hatten zwar beide einen Account mit unterschiedlichen Teams, aber als wir gesehen haben, dass wir mit meinem recht gut dabei sind, haben wir uns dann eher auf den konzentriert.“ Und das mit überwältigendem Erfolg. Mayer und Braun – die Tippkönige aus dem Werra-Meißner-Kreis.

Was sie gewonnen haben, das das steht noch nicht fest. Eigentlich standen vier VIP-Tickets für ein Bundesligaspiel und Trikots im Raum. Da der Besuch eines Spiels in nächster Zeit aber kaum möglich sein wird, lassen sie sich überraschen. „Es hat sich noch niemand vom Kicker gemeldet.“ Das ist aber gar nicht schlimm, denn im Leben der beiden geht es derzeit hoch her. Am Dienstag wurde ihnen der Schlüssel für ihr gemeinsames Haus in Herleshausen übergeben – immer ein bedeutendes und einschneidendes Ereignis.

Überglücklich war das Paar am Dienstag aber auch noch wegen der Ereignisse vom Vortag. Am Montag wurden um 10 Uhr die Kicker-Noten veröffentlicht, von da an hatten sie Gewissheit, tatsächlich beim großen Interaktiv-Managerspiel gewonnen zu haben. „Ich war an der Arbeit und habe in der Pause sofort auf das Handy geguckt und die Tabelle angeschaut“, sagt Braun. Auf der stand dann auf Platz 1: Franziska Mayer. „Ich habe mich so gefreut! Wir hatten es echt geschafft. Ich habe ihr dann sofort geschrieben“, erzählt der Konstrukteur, der in Eschwege arbeitet. Als seine Freundin die Nachricht später am Tag las, war auch sie überwältigt.

Was für eine Dramatik: Sieg dank Philipp Max und Timo Werner 

Kurios war, wie es zum Sieg beim Tippspiel kam, bei dem mit dem virtuellen Betrag von 42,5 Millionen aus allen Bundesligaspielern ein Kader erstellt und Woche für Woche eine Elf aufgeboten werden muss (siehe Kasten). Vor dem 34. Spieltag lag das Team Mayer/Braun auf Rang zwei. „Es war wochenlang schon so spannend und wurde jetzt zu einem wirklichen Krimi. Entscheidend war dann vor allem Augsburg gegen Leipzig.“ Und in dieser Partie die 60. Minute. „Da hat Augsburgs Philipp Max Rot gesehen. Den hatten wir in unserer Aufstellung. Das hätte wohl acht Minuspunkte bedeutet – und uns den Sieg gekostet.“ Mayer und Braun rutschte das Herz in die Hose. Aber dann die Wendung: „Schiri Brych hat die Rote Karte nach Videobeweis zurückgenommen. Was waren wir da erleichtert! Und dann schießt Timo Werner in dem Spiel auch zwei Tore, den wir ebenfalls im Team hatten, unser Konkurrent um den Sieg aber nicht.“ Max und Werner machten den Unterschied aus. 1577 Punkte standen letztlich auf ihrem Konto, zwölf mehr als beim Zweiten. Dass es zum Sieg reicht, das wussten sie aber erst am Montag. „Das fühlt sich derzeit alles wie ein Traum an“, so Sebastian Braun, Hausbesitzer und Tippkönig.

Der Sieger-Kader

Kastenmeier, Steffen, Wiesner - Kimmich, Klostermann, Max, Jakobs, Stanic, Carls - Kostic, Nkunku, Benes, Harit, Bühler, Cetin, Rüdlin, Covic - Lewandowski, Werner, Thuram, Malone, Cheon.

Das Kicker-Managerspiel in aller Kürze erklärt

Das Kicker-Managerspiel ist der Klassiker unter den Bundesliga-Tippspielen im Internet. Ein Teilnehmer hat 42,5 Millionen zur Verfügung, um sich aus allen Bundesligaspielern einen kompletten Kader zusammenzustellen. Woche für Woche wird dann eine Stammmannschaft aufgestellt. Diese Spieler werden nach unterschiedlichen Parametern im Live-Spiel bewertet. Daraus ergeben sich dann an jedem Spieltag die Punkte eines jeden Tippers.

Das Kicker-Managerspiel ist der Klassiker unter den Bundesliga-Tippspielen im Internet. Ein Teilnehmer hat 42,5 Millionen zur Verfügung, um sich aus allen Bundesligaspielern einen kompletten Kader zusammenzustellen. Woche für Woche wird dann eine Stammmannschaft aufgestellt. Diese Spieler werden nach unterschiedlichen Parametern im Live-Spiel bewertet. Daraus ergeben sich dann an jedem Spieltag die Punkte eines jeden Tippers.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare