VfL Wanfried bekommt es mit der SG Wehretal zu tun

Fußball-Kreisoberliga: Tabellenführer SG HNU will in Niederhone bestehen

Topspiel gegen die SG HNU: Voller Einsatz wird für den SC Niederhone um Pascal Rossano (links) nötig sein, um am Wochenende etwas Zählbares mitzunehmen.
+
Topspiel gegen die SG HNU: Voller Einsatz wird für den SC Niederhone um Pascal Rossano (links) nötig sein, um am Wochenende etwas Zählbares mitzunehmen.

Etwas mehr als ein Drittel der Qualifikationsrunde ist absolviert und der von vielen Experten im Vorfeld erwartete Saisonverlauf scheint sich abzuzeichnen:

Eschwege - Während für die SG Frieda/Schwebda/Aue und den TSV Waldkappel die Gruppe zu schwer sein dürfte, um sich am Ende für die Titelrunde zu qualifizieren, machen sich die anderen sechs Teams nach den bisherigen Auftritten durchaus berechtigte Hoffnungen, das gesteckte Ziel zu erreichen. Der Spieltag beginnt am kommenden Sonntag um 15 Uhr.

SC Niederhone - SG Herleshausen/Nesselröden/Ulfegrund. Die Gäste haben die Eschweger Vorstädter am vergangenen Wochenende an der Tabellenspitze abgelöst und wollen diese nun im direkten Duell verteidigen. Aber auch die Gastgeber aus Niederhone brennen auf dieses Spiel und wollen sich mit einem Erfolg Platz eins zurückerobern. Es dürfte ein Duell auf Augenhöhe werden, indem am Ende die Tagesform entscheiden wird.

VfL Wanfried - SG Wehretal. Schafft der VfL Wanfried endlich den ersten Heimsieg? Denn während auswärts bisher alles gewonnen wurde, steht zuhause erst ein Punkt aus zwei Spielen zu Buche. Auch wenn die Gäste am vergangenen Wochenende nach einer 2:0-Führung gegen den SC Niederhone am Ende mit einem Remis zufrieden sein mussten, haben sie bewiesen, dass sie jedem Gegner gefährlich werden können.

SG Frieda/Schwebda/Aue - TSV Wichmannshausen. Mit zwei Siegen in Folge haben die Blau-Weißen aus Wichmannshausen den Kontakt zu den ersten drei Tabellenplätzen wieder hergestellt. Mit einem weiteren Sieg in Frieda soll der Weg nach oben weiter fortgesetzt werden. Die gastgebende Spielgemeinschaft hingegen wartet in dieser Saison noch auf den ersten Punkt vor heimischem Publikum.

SG Sontra - TSV Waldkappel. Vor zwei Wochen noch Tabellenführer sind die Kupferstädter nach zwei Niederlagen in Serie nun auf Platz fünf abgerutscht. So müssen drei Punkte gegen das bisher enttäuschende Schlusslicht eingefahren werden, soll der Kontakt zur oberen Tabellenregion für die SG Sontra nicht abreißen. (sk)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare