Nachruf: Urgestein Willi Rex wurde 93 Jahre alt

SG Sontra trauert um einen ihrer besten Fußballer: Willi Rex war Spieler und Funktionär

Einen seiner letzten großen Auftritte hatte Willi Rex beim Vereinsjubiläum der SG Sontra vor der Begegnung gegen die Traditionsmannschaft des 1. FC Köln vor zwei Jahren. Neben ihm zu sehen sind Wilfried Schlund (links) aus dem Vorstand und und Ehrenratsvorsitzender Werner Gerlach.
+
Einen seiner letzten großen Auftritte hatte Willi Rex beim Vereinsjubiläum der SG Sontra vor der Begegnung gegen die Traditionsmannschaft des 1. FC Köln vor zwei Jahren. Neben ihm zu sehen sind Wilfried Schlund (links) aus dem Vorstand und Ehrenratsvorsitzender Werner Gerlach.

Die SG Sontra trauert um ihren ehemaligen Abteilungsleiter, Jugendtrainer und langjährigen Ehrenratsvorsitzenden Willi Rex.

Wie in der vergangenen Woche bekannt wurde, verstarb der ehemalige Mittelfeldspieler des Vereins nun im Alter von 93 Jahren. Noch beim 100-jährigen Jubiläum im Sommer 2019 stand Rex, der zweifelsohne in die Annalen des Vereins als einer der besten Spieler der Clubhistorie eingegangen ist, im Mittelpunkt. Der Ehrenspieler hatte als ältestes Vereinsmitglied zusammen mit Bürgermeister Thomas Eckhardt den obligatorischen Anstoß am Mittelkreis ausgeführt. Eine rührende Geste.

Insgesamt bestimmte der Fußball einen großen Teil des Lebens von Willi Rex. „Er war Vereinsmensch und Sportler mit Leib und Seele“, sagt der Vorsitzende der SG Sontra, Tim Jeanrond, und fügt hinzu: „Der Verein hat ihm viel zu verdanken. Willi hat den Verein über die Kreisgrenzen hinaus im besonderen Maß repräsentiert.“

Zunächst trat Rex 26 Jahre lang in der ersten und zweiten Mannschaft gegen den Ball. Und als die Jüngeren ihm seinen Platz streitig machten, war Rex eine Säule der neu gegründeten Altherrenmannschaft. Im Amt des Abteilungsleiters der Alten Herren hatte Rex zehn Jahre lang ein Auge auf das Gesellige und das Miteinander. Parallel leistete er über zehn Jahre Basisarbeit im Jugendbereich und war als Trainer und Betreuer im Einsatz. Seit dem Jahr 1957 war Rex in mehreren Funktionen eine Triebfeder des Karnevals, der bis zum Jahr 1991 von der Sportgemeinschaft ausgerichtet wurde. Ehrenratsvorsitzender Werner Gerlach betonte: „Er hat den Verein gelebt, wie kein Zweiter.“

Von Marvin Heinz

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare