1. Werra-Rundschau
  2. Sport
  3. Lokalsport

SV 07 Eschwege feiert den Aufstieg in die Fußball-Kreisliga A

Erstellt:

Von: Stefan Konklowsky

Kommentare

Henrik Herud (Mitte) war einmal mehr prägend für das Spiel der SV 07 Eschwege. Verdient steigt sein Team vorzeitig in die Kreisliga A auf.
Henrik Herud (Mitte) war einmal mehr prägend für das Spiel der SV 07 Eschwege. Verdient steigt sein Team vorzeitig in die Kreisliga A auf. © Stefan Konklowsky

Es ist geschafft. Die SV 07 Eschwege kehrt in die Fußball-Kreisliga A zurück.

Eschwege - Nach dem Rückzug aus der Verbandsliga und dem Neuanfang in der Kreisliga C sicherten sich die Dietemänner mit einem souveränen 6:1-Erfolg gegen den TSV Waldkappel am Sonntagnachmittag bereits zwei Spieltage vor Saisonende den erneuten Aufstieg und peilen in den beiden noch ausstehenden Spielen nun auch noch den Gewinn der Meisterschaft an.

SV 07 Eschwege - TSV Waldkappel II 6:1 (2:1). Wer gedacht hatte, dass die jungen Gastgeber nach den beiden Pleiten des vergangenen Wochenendes noch einmal ins Straucheln kommen könnten auf dem Weg in die Kreisliga A, der wurde auf der Eschweger Torwiese schnell eines Besseren belehrt.

Von Beginn an zeigten die Schützlinge von Trainer Florian Mönche eine engagierte Leistung und auch spielerisch viele gute Ansätze gegen die sich tapfer wehrenden Uhlenfänger. Allein die Torausbeute aufseiten der Dietemänner ließ im ersten Durchgang zu wünschen übrig, sodass lediglich eine knappe 2:1- Pausenführung zu registrieren war.

Ganz wichtig war dabei die erneute Führung kurz vor dem Seitenwechsel durch Henrik Herud, nachdem Routinier Christoph Strecker die frühe 07-Führung etwas überraschend egalisieren konnte. Eschweges Kapitän Till Berger avancierte dann zehn Minuten nach Wiederbeginn zum Dosenöffner für die Aufstiegsfeier, als er mit dem 3:1 die letzten leisen Zweifel am Sieg seiner Elf endgültig zerstreute.

In der Höhe verdienter Sieg für die SV 07 Eschwege

Fortan spielten nur noch die Hausherren und schnürten die auch konditionell nachlassenden Gäste aus Waldkappel komplett in deren Hälfte ein, bei denen Torwart Nico Wilhelm Schlimmeres verhinderte. Dreimal war der Rückhalt des TSV jedoch noch machtlos bis zum Schlusspfiff des guten Schiedsrichters Jens Dick.

Paul Müller, Leon Kiwatt und Julian Pitsch machten mit ihren Treffern nach gut herausgespielten Angriffen das halbe Dutzend voll zu einem am Ende auch in der Höhe für die Eschweger sehr verdienten Sieg.

Tore: 1:0/4:1 P. Müller (7. /72.), 1:1 Strecker (14.), 2:1 H. Herud (42.), 3:1 Berger (54.), 5:1 Kiwatt (83.), 6:1 Pitsch (88.).

Außerdem stehen in der Fußball-Kreisliga B zwei weitere Aufsteiger fest: Weder die SV Hopfelde-Hollstein noch RW Fürstenhagen können noch von den ersten drei Plätzen verdrängt werden.

(Stefan Konklowsky)

Auch interessant

Kommentare