Weidenhausen steht nach 6:0 in Großalmerode im Endspiel

SV Adler fliegt erneut ins Pokalfinale: Gerbig und Goebel besiegen Großalmerode

Jubel: Der SV Adler steht im Pokalfinale.

Der SV Adler Weidenhausen ist am Samstag ins AKE-Kreispokalfinale eingezogen. Mit 6:0 setzte sich der Verbandsligist gegen den FC Großalmerode durch.

Zum dritten Mal in Folge hat der SV Adler Weidenhausen im Pokal gegen Großalmerode gewonnen und sich ins Endspiel vorgekämpft. Nach dem klaren 6:0 wird nun auf den Sieger der Partie am Sonntag (15 Uhr) zwischen Niederhone und Lichtenau gewartet. Das Endspiel steigt am 29. August in Waldkappel.

FC Großalmerode (Kreisoberliga) - SV Weidenhausen (Verbandsliga) 0:6 (0:2).

Großalmerode: Uhl - Wilke, Waurich, T. Alt, Krauss - Müller, Rycka, J. Alt, Futh, Nowak - Classen. Ergänzung: M. Alt, Ritzka, Gundlach, Waurich.

Weidenhausen: Klotzsch - Hammer, Assmann, Renke - J. Gonnermann, T. Gonnermann, Ullrich, Löffler - Goebel, Gerbig, Toro Moreno. Ergänzung: Wassmann, Schäfer, Nowak.

Tore: 1:0 Gerbig (28.), 2:0 Hammer (42.), 3:0/4:0 beide Goebel (49./51.), 5:0/6:0 beide Gerbig (58./60).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare