Verbandsligist kassiert am Samstagnachmittag 2:4-Pleite in Willingen

Zwei Gegentreffer in der Schlussphase: SV Adler Weidenhausen verliert erneut

Zum dritten Mal in Folge verloren: Jan Gerbig und der SV Adler Weidenhausen.

Fußball-Verbandsligist SV Adler Weidenhausen hat am Samstag die dritte Ligaspiel-Niederlage in Folge kassiert. Mit 2:4 wurde in Willingen verloren.

Das war nichts: Das erste Ligaspiel nach dem großen 100-Jahre-Fest und der Pokalsensation gegen den KSV Hessen Kassel ist gründlich daneben gegangen. Bereits nach zwei Minuten lag der SV Adler in Willingen zurück, als Sebastian Butz den Gast früh schockte. Doch es sollte noch schlimmer kommen: Nach 17 Minuten erhöhte Jan Albers sogar auf 2:0. 

Weidenhausen aber bewies Moral und kam - wie so oft in der noch jungen Saison - zurück. Tim Ullrich (27.) und Torjäger Sören Gonnermann (83.) glichen die Begegnung zugunsten der Weidenhäuser aus. Jedoch hielt der Vorsprung nur wenige Augenblicke, denn Tobias Schumann und Nick Bärenfänger trafen unmittelbar nach Gonnermanns Treffer für Willingen und ließen die Platzherren jubeln. Für Willingen war es der fünfte Sieg im siebten Spiel (Platz 5), Weidenhausen kassierte die dritte Niederlage.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare