Weibliche B-Jugend: Die Vorfreude auf das direkte Duell steigt

SV Reichensachsen bleibt mit Hüttenberg an der Spitze der Landesliga

An der Spitze der B-Jugend-Landesliga: der SV Reichensachsen. Foto: SV Reichensachsen/nh

Eschwege. Das Spitzenspiel zwischen Reichensachsen und Hüttenberg in der weiblichen B-Jugend wird mit Spannung erwartet. Das passierte im Jugendhandball in diesen Tagen: 

Weibl. B-Jugend, Landesliga: SV Reichensachsen - HSG Wettenberg 26:22 (14:12). Von Beginn an entwickelte sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen, ehe der SVR in seiner stärksten Phase auf drei Tore davonzog (16.). Dies gelang dank einer guten Abwehrleistung und gut ausgespielten Spielzügen. Nach dem Seitenwechsel bestimmte der SVR das Spiel und führte mit sechs Treffern. Der Gast kam zwar auf zwei Tore heran, doch als die Gastgeberinnen die Zügel wieder anzogen, blieb der Sieg ungefährdet. Herausragend agierten die Torfrauen Laura Hesse und Emily Heckmann. Mit 12:2 steht Reichensachsen nach der Hinrunde an der Tabellenspitze, punktgleich mit Hüttenberg. Am 13. Januar kommt es zum direkten Duell in Hüttenberg.

SVR: E. Heckmann, Hesse - Wiegand 7, M. Friman 6, Kramer 3, Schormann 3, Egermann 3, Levatic 3, Hügli 1, M. Wolf, N. Brandl.

Weibl. B-Jugend, Bezirksliga: HSG Landeck/Hauneck - SV Reichensachsen a.K. 8:20 (1:8).Der konzentrierte Beginn der Gäste machte sich schnell auf der Anzeigetafel bemerkbar. Zur Pause führte Reichensachsen klar und deutlich mit 8:1 und entschied die Partie vor. Mit zehn Treffern ragte Lena Krüger heraus. • SVR: E. Heckmann - Stockheim 2, Hutter 1, M. Wolf, Thomas, N. Brandl 1, Krüger 10, Striening 5, Denker 1.

Weibl. C-Jugend, Oberliga: KSG Bieber - SV Reichensachsen 38:19 (16:7).Mit zunehmender Spieldauer ließen die Kräfte bei den Reichensächserinnen nach, was den Gastgeberinnen in die Karten spielte. So wurde in der Abwehr nicht konsequent zugepackt und dem Gegner leichte Tore gewährt. Dennoch mühte sich der SVR, hatte letztlich aber keine Chance. Die Hinrunde wird auf Rang acht beendet. • SVR: Breidenstein, Lentschig - C. Friman 4, Striening 4, Weist 3, P. Meinl 3, Brüßler 1, Beeke B. 1, Kalwinsky 1, Menthe 1, P. Wolf 1, Weist, Walter.

Weibl. E-Jugend: Reichensachsen - HSG Datterode/Röhrda/Sontra 5:0 (15:9 Tore, 60:36 Punkte). Das SVR-Team revanchierte sich für die Niederlage in der vergangenen Woche. In einem spannenden und sehenswerten Spiel ging der Gastgeber am Ende verdient als Sieger vom Pakrett. Torschützen: N. Schäfer 5, E. Braun 5, M. Faul 3, J. Apel 2.

Männl. D-Jugend: HSG Datterode/Röhrda/Sontra - JSG Dreiburgen 19:13 (6:7).Bis zum 9:9 hielt der gastierende Tabellenzweite stark mit, danach spielten die D/R/S-Jungs aber wie entfesselt auf und zogen mit fünf Treffern in Folge auf 14:9 davon. In dieser Phase, wie im gesamten Spielverlauf, überzeugte das Team im Kollektiv und spielte offensiv wie defensiv sehenswerten Handball. Der Sieg geriet am Ende nie in Gefahr. Damit sicherte sich die HSG den zweiten Tabellenplatz (16:2). (red/nic)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare