Treffer von der Mittellinie für SG Pfaffenbachtal/Schemmergrund

Thorsten Iba ist der Fußballer des Wochenendes

Traf von der Mittellinie: Thorsten Iba. Foto: Künemund

Fußballer Thorsten Iba von der SG Pfaffenbachtal/Schemmergrund hat beim 5:2 gegen Hörne in der B-Liga direkt nach dem Anstoß zur zweiten Hälfte abgezogen und getroffen. 

Oberrieden – Wenn selbst gegnerische Spieler anerkennend nicken und wohl am liebsten applaudieren würden, dann muss Besonderes passiert sein. So war es beim 5:2-Sieg der SG Pfaffenbachtal/Schemmergrund in der Fußball-Kreisliga B beim SV Hörne in Oberrieden. Der Grund: das sensationelle Tor von Thorsten Iba. Zwei P/S-Spieler standen zum Anstoß zur zweiten Halbzeit im Mittelkreis. „Ich habe zu meinem Mitspieler gesagt, dass er den Ball kurz vorlegen soll, weil der Torhüter am Strafraum stand und somit weit weg vom Tor war“, sagt der 27-jährige Iba. Der Ball wurde getippt und er knallte das Leder aus rund 50 Metern ins Netz. Iba: „Der Ball ist über den Torwart direkt ins Tor geflogen“, so das Schlitzohr, das mit diesem Treffer nach wenigen Sekunden im zweiten Durchgang die 3:2-Führung besorgte, „so ein Schuss ist mir noch nie gelungen.“

Pressesprecherin Sandra Johne sagt über Iba, der noch nie für einen anderen Verein spielte: „Er ist seit Jahren einer unserer besten Spieler.“ Und das bewies er am Sonntag, als er die ersten drei Treffer für P/S erzielte. Erst per Elfmeter, dann per feiner Einzelaktion, ehe der Traumschuss glückte. Er ist unser Fußballer des Wochenendes. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare