Sportlicher Jahresabschluss unter Berücksichtigung der Corona-Auflagen

6,8-km-Runde um den Werratalsee: Mitmach-Aktion der WR war ein voller Erfolg

Begeistert von der Resonanz: Initiator Nico Beck, Lokalsport-Ressortleiter der WR, der auch um den See lief.
+
Begeistert von der Resonanz: Initiator Nico Beck, Lokalsport-Ressortleiter der WR, der auch um den See lief.

Die Mitmach-Aktion der Werra-Rundschau war ein voller Erfolg. Dank der regen Teilnahme der Sportler. Dafür bedankt sich Redakteur Nico Beck.

Ein flüchtiger Blick auf diesen Artikel genügt, um sofort zu erkennen, dass die Werra-Rundschau-Aktion „Eine Runde um den Werratalsee“ ein Volltreffer war. Und an dieser Stelle wende ich mich nun ausdrücklich an Sie, liebe Sportlerinnen und Sportler, die diese sportliche Herausforderung zum Jahresabschluss zu einem vollen Erfolg haben werden lassen. Die Sportredaktion hatte gemeinsam mit dem WR-Ausdauer-E xperten Philipp Mock bei der Geburt der Idee auf zufriedene und glückliche Gesichter von einigen Teilnehmern gehofft, die in den letzten zwei Wochen des Jahres die geforderte Runde um den Eschweger Werratalsee (6,8 Kilometer) absolvieren würden. Unser Ziel war, dass wir in dieser für jeden so schwierigen Zeit zumindest den Hauch eines Gemeinschaftsgefühls vermitteln wollen. Mit einer Aktion, die viele Menschen gleichermaßen verbindet.

Dass Sie diese Aktion aber so gut angenommen und unsere eher zurückhaltenden Hoffnungen schon nach zwei Tagen völlig übertroffen hatten, sich ausschließlich positiv, gar euphorisch über diese Aktion äußerten und Ihre Begeisterung auch auf den weit mehr als 50 Einsendungen ausdrückten, das überstieg schnell jede Erwartung. Gemeinsam haben wir bewiesen, dass Sport zusammenschweißt.

Ob allein, mit dem Partner oder sogar der ganzen Familie: Sie alle haben mit Ihrer Teilnahme dafür gesorgt, dass wir heute das positive Gefühl eines Gemeinschaftserlebnisses vermitteln können. Beim Blick auf diese Seiten könnte man meinen, alle Sportler wären gemeinsam unterwegs gewesen. Faktisch waren sie es coronabedingt natürlich nicht, aber alle Läufer und Radfahrer verfolgten ein und dasselbe Ziel. Nun Ihre strahlenden Gesichter zu sehen und die Begeisterung zu spüren, die von Ihnen ausgeht, dürfte auch für diejenigen positiv-ansteckend sein, die nicht teilnahmen. Also: Ziel erreicht!

Bleiben Sie aktiv – und vor allem gesund. Weitere Bilder folgen in der gedruckten Ausgabe am Montag.

Vielen Dank an alle Teilnehmer!

Ihre Werra-Rundschau

Von Nico Beck

Läuft gerne und viel in ihrer Freizeit: Sophie Dietrich aus Waldkappel.
Viel Spaß beim Lauf rund um den See hatte Lisa Ringleb aus Eschwege.
Spaß auf dem Fahrrad: Silvana Haase aus Eschwege.
Die Stimmung hätte besser kaum sein können bei Ingo Sieberhagen aus Weidenhausen, der seit Jahren regelmäßig joggt und Rennrad fährt.
Auf dem See: Eine Runde der etwas anderen Art drehte Ralph Keyser-Hartmann aus Eschwege beim Stand-Up-Paddling.
Sportlich unterwegs: Uwe Schindewolf aus BSA.
Gas gegeben hat Mario Buchardt aus Großbartloff.
6,8 Kilometer – ein Klacks für Dauerläufer Denis Krones aus Waldkappel.
Mit seiner liebsten Laufpartnerin unterwegs: Sascha Redeker aus Reichensachsen mit Hündin Amelie.
Bei bestem Laufwetter seine Runde gedreht hat Joachim Burdzik (Meißner).
Wenn der Vater mit dem Sohne: Andreas Neitzel und Sohn Magnus aus Eschwege. Alle
Auch nach der Runde noch mit einem Grinsen im Gesicht: Christina Wiegel und Anne Fischbach aus Eschwege.
Mit dem Rad einen kurzen Stop eingelegt hat während seiner Tour um den Werratalsee Olaf Sennhenn aus Germerode.
Der Chef geht voran: WR-Redaktionsleiter Tobias Stück mit seinen Kindern Milla und Theo.
Silvia Sennhenn aus Wichmannshausen. 
Jochen Grüning aus Eschwege.
Thomas Hollstein aus Eschwege.
Mit Sommerkleidung im Winter: hart, härter, Olga Weber aus Eschwege.
Machte mit: Tanja Wiegmann aus Eschwege.
Nicht nur sportlich, sondern auch stylish unterwegs: Petra Degenhardt aus Frieda.
Mit der richtigen Musik motiviert: Lydia Degenhardt aus Reichensachsen.
Karsten Dahmer aus Wanfried.
Frank Bertelsmann aus Reichensachsen.
Daumen hoch: Fotografiert wurde hier Jürgen Andreas aus Frieda.
Auf der Werrabrücke nach dem Lauf: Kai Hoe aus Oetmannshausen.
Die Reimuths aus Reichensachsen: (von links) Kevin, Brigitte und Janina waren gemeinsam unterwegs. „Eine schöne Idee!“, schrieben sie der WR.
Gleich drei Runden um den Werratalsee gedreht: Marita Ebberhardt und Klaus Seeger aus Eschwege fuhren auf ihren Rädern.
Fenja Ickert aus Eschwege.
Barbara Wenk mit Sohn Jannis und Hund Sammy.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare