Zwei Medaillen für Ralf Lenze und Kalle Simon bei den Hessischen Meisterschaften

Ralf Lenze

Hadamar. Mit der Silbermedaille im Gepäck ist Tischtennisspieler Ralf Lenze vom TuS Weißenborn von den Hessenmeisterschaften in Hadamar in die Heimat zurückgekehrt. Im Doppel der Herren 50 spielte er an der Seite von Peter Beck (Besse) groß auf und sicherte sich die Vizemeisterschaft. „Damit bin ich sehr zufrieden. Im Endspiel hat nicht viel gefehlt“, sagt er über die 1:3-Pleite gegen Dirk Mayer/Rene Loraing (Besse/Elz), „den vierten Satz haben wir 13:15 verloren. Wenn wir den gewinnen und in den fünften kommen, ist alles offen.“ Im Einzel schied Lenze in der ersten K.o.-Runde ganz knapp aus.

Auch Albungens Verbandsligaspieler Kalle Simon war erfolgreich. Bei den Herren 60 holte er im Doppel mit Kay Seyffert (Elz) die Bronzemedaille. Sie verloren im Halbfinale gegen die späteren Sieger Luck/Schaper (Kassel/Richelsdorf). Im Einzel qualifizierte sich Simon mit dem fünften Platz für die Deutschen Meisterschaften. Weißenhasels Hans-Georg Landgrebe wurde Zweiter hinter Uwe Layh aus Bauschheim. (nic)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare