Seehofer sieht drängende Fragen
Politik

Seehofer sieht drängende Fragen

Horst Seehofer ist Innenminister auf Abruf. Doch bis die vermutlich rot-grün-gelbe neue Regierung steht, kann es Jahresende werden. Darauf kann das Land nicht warten, meint der Minister.
Seehofer sieht drängende Fragen
Lukaschenkos Flüchtlinge zwingen Bundesregierung zum Handeln
Politik

Lukaschenkos Flüchtlinge zwingen Bundesregierung zum Handeln

Kurz vor Ende ihrer letzten Amtszeit holt die Flüchtlingspolitik Merkel noch einmal ein. Das liegt an Lukaschenko, der Menschen aus Krisengebieten einfliegen lässt, um sie dann in die EU zu schicken.
Lukaschenkos Flüchtlinge zwingen Bundesregierung zum Handeln

Unerlaubte Einreisen aus Polen: Kabinett berät Maßnahmen

In der Zeit nach der Wahl sind Entscheidungen von großer Tragweite heikel. Wohl auch deshalb will Innenminister Seehofer zur Situation an der Grenze zu Polen keine einsame Entscheidung treffen.
Unerlaubte Einreisen aus Polen: Kabinett berät Maßnahmen

4300 Migranten über die Belarus-Route seit August

An der deutschen Grenze zu Polen werden fast täglich größere Gruppen von Menschen entdeckt, die über Belarus und Polen unerlaubt nach Deutschland einreisen. Das Bundesinnenministerium sucht Lösungsansätze.
4300 Migranten über die Belarus-Route seit August

Lukaschenko-Kritiker gibt Einblick: „Wir haben eine Besetzung im eigenen Land“ - Gibt es noch Hoffnung?

Die Regierung Lukaschenko hat die Proteste im eigenen Land niedergeschlagen. Dirigent Vitali Alekseenok berichtet von den Groß-Demos - und der aktuellen Gefühlslage in Belarus.
Lukaschenko-Kritiker gibt Einblick: „Wir haben eine Besetzung im eigenen Land“ - Gibt es noch Hoffnung?

Polen: Ausnahmezustand an Grenze zu Belarus verlängert

Warschau beschuldigt den belarussischen Machthaber Lukaschenko, in organisierter Form Flüchtlinge aus Krisenregionen an die EU-Außengrenze zu bringen. Ein Ende des Konflikts ist nicht in Sicht.
Polen: Ausnahmezustand an Grenze zu Belarus verlängert

Belarus: Oppositionelle Kolesnikowa zu elf Jahren Haft verurteilt 

Die belarussische Oppositionelle Maria Kolesnikowa ist fast ein Jahr nach ihrer Festnahme im Zuge der Proteste gegen Machthaber Alexander Lukaschenko zu elf Jahren Haft verurteilt worden.
Belarus: Oppositionelle Kolesnikowa zu elf Jahren Haft verurteilt 

Belarus: 11 Jahre Gefängnis - Lukaschenko-Kritikerin zu langer Haft-Strafe verurteilt

Die Opposition in Belarus steht weiter stark unter Druck: Ein Gericht in Belarus hat die bekannte Regime-Kritikerin Maria Kolesnikowa zu elf Jahren Haft verurteilt.
Belarus: 11 Jahre Gefängnis - Lukaschenko-Kritikerin zu langer Haft-Strafe verurteilt

Die belarussische Diaspora ist entsetzt über Lukaschenkos Spirale des Mordens

Der Tod von Witali Schischow zeigt, dass Minsk bereit ist, auch jenseits seiner eigenen Grenzen zuzuschlagen.
Die belarussische Diaspora ist entsetzt über Lukaschenkos Spirale des Mordens

Litauen reagiert auf Lukaschenkos Rache - Grenzzaun zu Belarus kommt

Der Flüchtlingsstreit zwischen Belarus und seinen baltischen Nachbarn spitzt sich immer mehr zu – nun fasst Litauen neue Pläne für sein Grenzgebiet und sendet deutliche Signale nach Belarus.
Litauen reagiert auf Lukaschenkos Rache - Grenzzaun zu Belarus kommt

Lukaschenkos Rache: Migration als Waffe? Erste Folgen auch in Deutschland zu spüren

Bislang weitgehend erfolglos arbeitet die EU gegen Belarus-Machthaber Alexander Lukaschenko. Der rächt sich nun offenbar - und nutzt Menschen als Druckmittel.
Lukaschenkos Rache: Migration als Waffe? Erste Folgen auch in Deutschland zu spüren