Das unendliche Leiden: 100.000 Verschwundene in Mexiko
Politik

Das unendliche Leiden: 100.000 Verschwundene in Mexiko

Jede Zahl steht für einen Menschen, der nicht mehr zu finden ist. Junge Männer, die von Drogenbanden verschleppt werden. Mädchen, die auf dem Heimweg nach der Schule verschwinden. Für die Angehörigen verursacht die Ungewissheit riesiges Leid.
Das unendliche Leiden: 100.000 Verschwundene in Mexiko
US-Regierung bereitet sich auf Andrang von Migranten vor
Politik

US-Regierung bereitet sich auf Andrang von Migranten vor

Während der Corona-Pandemie haben die USA mit einer Regelung die Einwanduerung in ihr Land weitestgehend beschränkt. Nun läuft diese aus - und die Regierung bereitet sich auf mehr Migranten vor.
US-Regierung bereitet sich auf Andrang von Migranten vor

Vorkämpferin für Menschenrechte in Mexiko ist tot

Rosario Ibarra gilt als Vorkämpferin für die Menschenrechte in Mexiko. Nun ist die Aktivistin und Politikerin im Alter von 95 Jahren gestorben.
Vorkämpferin für Menschenrechte in Mexiko ist tot

„The Beach“: Vom Paradies zur Tourismus-Hölle und zurück

Als „The Beach“ im Jahr 2000 in die Kinos kam, war das der Anfang vom Ende für die Maya Bay auf Phi Phi Leh. Fotowütige aus aller Welt strömten ins Paradies. Aber Massentourismus und Naturschutz vertragen sich nicht. Thailand und andere Beispiele …
„The Beach“: Vom Paradies zur Tourismus-Hölle und zurück

„The Beach“: Vom Paradies zur Tourismus-Hölle und zurück

Als „The Beach“ in die Kinos kam, war das das Ende für die Maya Bay auf Phi Phi Leh. Fotowütige strömten ins Paradies. Massentourismus und Naturschutz vertragen sich nicht. Aber: Es gibt Lösungen.
„The Beach“: Vom Paradies zur Tourismus-Hölle und zurück

Für Klimaziele müssen Länder Indigener geschützt werden

Ein Bericht zur Situation der Wälder weltweit zeigt, dass die Regierungen in Sachen Klimaschutz handeln müssen. Vor allem Gebiete indigener Gemeinschaften spielen eine entscheidene Rolle.
Für Klimaziele müssen Länder Indigener geschützt werden

Mexikos Präsident will sein Luxusflugzeug für Partys vermieten

Der Präsident von Mexiko versucht seit Jahren sein Luxusflugzeug loszuwerden. Im dritten Anlauf will er die Maschine zum Party-Flieger machen.
Mexikos Präsident will sein Luxusflugzeug für Partys vermieten

Präsidentenflieger soll für Hochzeitsfeiern vermietet werden

Mexikos Staats- und Regierungschef versucht bereits seit geraumer Zeit das Präsidentenflugzeug loszuwerden. Doch es findet sich kein Käufer. Nun soll der Flieger für diverse Angelegenheiten vermietet werden.
Präsidentenflieger soll für Hochzeitsfeiern vermietet werden

Mehr als 52.000 unidentifizierte Leichen in Mexiko

Eine Organisation Angehöriger von Verschwundenen in Mexiko hat eine bestürzende Zahl veröffentlicht: Mehr als 52.000 Tote liegen in den Massengräbern des Landes. Mehr als 99.000 Menschen gelten als vermisst.
Mehr als 52.000 unidentifizierte Leichen in Mexiko

Gewalt gegen Presse: Mexiko erbost über EU-Resolution

Das Europaparlament kritisiert in einer Resolution den Umgang mit Journalisten in Mexiko. Die dortigen Regierung beschwert sich über Einmischung.
Gewalt gegen Presse: Mexiko erbost über EU-Resolution

Feuer und Randale bei Frauentags-Protesten in Mexiko

Bei Protesten am Internationalen Frauentag in Mexiko wurde der Eingang zum Regierungspalast in Monterrey in Brand gesetzt. Die Demonstrantinnen ruft die Politik, Frauen besser zu schützen.
Feuer und Randale bei Frauentags-Protesten in Mexiko