Geo-Naturpark Frau-Holle-Land unterstützt mit neuer Marke lokale Betriebe
Meißner-Berkatal

Geo-Naturpark Frau-Holle-Land unterstützt mit neuer Marke lokale …

Erst kürzlich ist der Geo-Naturpark Frau-Holle-Land mit einem neuen Projekt an den Start gegangen. Der Name dafür lautet „Holles Schaf“.
Geo-Naturpark Frau-Holle-Land unterstützt mit neuer Marke lokale Betriebe
Bürgerinitiative Werra-Meißner gegen Suedlink ist in großer Sorge
Kreisteil Witzenhausen

Bürgerinitiative Werra-Meißner gegen Suedlink ist in großer Sorge

Der Bürgerinitiative (BI) Werra-Meißner gegen Suedlink schwant bezüglich der angekündigten Bodenuntersuchungen im Bereich der Trasse für die Megastromleitungen durch das Werratal Böses.
Bürgerinitiative Werra-Meißner gegen Suedlink ist in großer Sorge

Auf der Plantage des Versuchsbetriebs in Wendershausen sind die Früchte reif

40 Kilo Kirschen wirft ein Baum auf der Plantage des Süßkirschenversuchsbetriebs in Wendershausen pro Jahr ab. Und Bäume stehen auf der 10 Hektar großen Fläche reichlich: etwa 2000 Bäume und 60 Sorten.
Auf der Plantage des Versuchsbetriebs in Wendershausen sind die Früchte reif

Geschäftsführer über Geo-Naturpark: „Region muss als Einheit auftreten“

Wie sind Tourismus und Naturschutz vereinbar? Wie waren die Anfänge? Und was könnte noch besser sein? Darüber sprachen wir mit dem Geschäftsführer des Geo-Naturparks Frau-Holle-Land.
Geschäftsführer über Geo-Naturpark: „Region muss als Einheit auftreten“

Seide kam vom Klausberg - Lehrer Landgrebe züchtete Raupen

In 800 Jahren passiert viel, das ist auch in Bad Sooden-Allendorf der Fall. In loser Folge stellen wir interessante, besondere und kuriose Aspekte der Geschichte der Stadt vor.
Seide kam vom Klausberg - Lehrer Landgrebe züchtete Raupen

Bienen leben in einem Baumstamm

Oskar – so nennen wir ihn mal – hat grüne Augen und eine Knubbelnase. Die faltige Haut zerfurcht sein ganzes Gesicht. Und seine Lippen lächeln noch, obwohl sich auf der feuerroten Zunge Fluginsekten tummeln. Ein tapferer Mensch? Denkste! Oskar ist …
Bienen leben in einem Baumstamm

Stölzinger Gebirge: Beliebte Heimat für Rotmilan und andere Raubvögel

Der weltweit bedrohte Rotmilan scheint sich, an einem Ort besonders wohl zu fühlen: im Stölzinger Gebirge. Dort werden nämlich extrem viele Rotmilane beobachtet.
Stölzinger Gebirge: Beliebte Heimat für Rotmilan und andere Raubvögel

Ermschwerder Arbeitsgruppe und Geo-Naturpark stellen Nest für Störche an Werra auf

Nachdem Störche 20 Jahre lang einen Bogen um den Werra-Meißner-Kreis gemacht hatten, brütete im vergangenen Jahr erstmals wieder ein Paar in der Region – genauer gesagt bei Schwebda in der Gemeinde Meinhard. Jetzt hat eine Arbeitsgruppe aus …
Ermschwerder Arbeitsgruppe und Geo-Naturpark stellen Nest für Störche an Werra auf

Der letzte Freund der Orchideen: Helmut Siebert kartiert seltene Pflanzen

Orchideen schützen, die in der freien Natur wachsen. Das hat sich ein Hobby-Botaniker auf die Fahne geschrieben. Wir trafen den Mann aus Breitau.
Der letzte Freund der Orchideen: Helmut Siebert kartiert seltene Pflanzen

In Großalmerode ließ die Stadt Bäume auf einem Privatgrundstück fällen

Gefällte Bäume sorgen derzeit in Großalmerode für Unmut. Am Ende der Adolf-Häger-Straße soll ein Baugebiet entstehen. Dafür wurde das Fällen einiger Bäume auf städtischem Gelände in Auftrag gegeben. Lorenz Truckenbrodt, dem zwei Grundstücke direkt …
In Großalmerode ließ die Stadt Bäume auf einem Privatgrundstück fällen

Zugvögel überwintern im Werra-Meißner-Kreis und sind gefährdet

Der ungewöhnlich starke Wintereinbruch macht nicht nur Menschen, sondern auch Tieren zu schaffen. Viele Zugvögel würden seit einigen Jahren auf weite Reisen verzichten, weiß der Vogelschutzbeauftragte des Werra-Meißner-Kreises, Jörg Friedrich.
Zugvögel überwintern im Werra-Meißner-Kreis und sind gefährdet