«Charlie Hebdo»: Terrorattacke wird vor Gericht verhandelt
Politik

«Charlie Hebdo»: Terrorattacke wird vor Gericht verhandelt

Die Terrorgefahr in Frankreich ist immer noch hoch - angesichts der Corona-Pandemie wird aber weniger darüber gesprochen. Das könnte sich mit dem großen Prozess um eine verheerende Anschlagsserie ändern.
«Charlie Hebdo»: Terrorattacke wird vor Gericht verhandelt
Terror-Prozess: Zeugen schildern Kindheit des Angeklagten
Politik

Terror-Prozess: Zeugen schildern Kindheit des Angeklagten

Über seine Familie spricht der Angeklagte im Halle-Prozess nur ungern. Am vierten Verhandlungstag übernehmen das andere. Ein Bekannter der Familie beschreibt stabile Verhältnisse.
Terror-Prozess: Zeugen schildern Kindheit des Angeklagten

Video bei Halle-Prozess - Trauer und Wut im Gerichtssaal

Am zweiten Prozesstag zum Anschlag auf die Synagoge in Halle sorgt ein Video für Emotionen, das der Attentäter von der Tat drehte. Während die Nebenkläger teils den Saal verlassen, befremdet der Angeklagte mit seiner Reaktion.
Video bei Halle-Prozess - Trauer und Wut im Gerichtssaal

Hausarrest gegen in Türkei angeklagte Kölnerin aufgehoben

Sechs Monate lang saß die Kölnerin Gönül Örs in der Türkei wegen Terrorvorwürfen im Hausarrest. Nun wurde die Maßnahme aufgehoben und sie darf die Fußfessel ablegen. Zurück in ihre Heimatstadt darf Örs aber erst mal nicht.
Hausarrest gegen in Türkei angeklagte Kölnerin aufgehoben

Norwegen: Moschee-Angreifer erhält höhere Strafe als Breivik

Der junge Mann griff im August 2019 mit mehreren Schusswaffen eine Moschee an. Vor Gericht äußerte er immer wieder rechtsextreme Ansichten. Nun wird der 22-Jährige zu einer höheren Strafe als seinerzeit der Rechtsterrorist Breivik verurteilt.
Norwegen: Moschee-Angreifer erhält höhere Strafe als Breivik

Seehofer: Rechtsextremismus höchste Sicherheitsbedrohung

Nach dem Anschlag von Hanau wird über die politischen Konsequenzen diskutiert. Es geht um eine mögliche Verschärfung des Waffenrechts, mehr Befugnisse für den Verfassungsschutz - und eine Beobachtung der AfD.
Seehofer: Rechtsextremismus höchste Sicherheitsbedrohung

Mutmaßliche rechte Terrorzelle nannte sich "Der harte Kern"

Über die Anschlagspläne einer mutmaßlichen rechten Terrorzelle ist noch wenig bekannt. Doch es kommen andere Erkenntnissse ans Licht. Einem Medienbericht zufolge agierte die Gruppe unter dem Namen "Der harte Kern".
Mutmaßliche rechte Terrorzelle nannte sich "Der harte Kern"

Rechte Terrorzelle: Alle zwölf Verdächtigen in U-Haft

Noch ist wenig bekannt über die Anschlagspläne einer mutmaßlichen rechten Terrorzelle. Aber die Ermittler scheinen mit ihren Razzien und einem Dutzend Festnahmen ins Schwarze getroffen zu haben: Die Verdachtsmomente reichen für Haftbefehle.
Rechte Terrorzelle: Alle zwölf Verdächtigen in U-Haft

Schlag gegen mutmaßliche rechte Terrorzelle: 12 Festnahmen

Planten mehrere Rechtsextreme Anschläge auf Politiker, Asylbewerber und Muslime? Razzien in sechs Bundesländern bringen für die Ermittler den Durchbruch: Zwölf Beschuldigte sollen in U-Haft kommen.
Schlag gegen mutmaßliche rechte Terrorzelle: 12 Festnahmen

Umfrage zu Sorgen in Deutschland: Kriegsangst wächst

Im Januar war der Konflikt zwischen den USA und dem Iran eskaliert. Das hat Ängste geschürt - vor einem Krieg, von dem auch Deutschland betroffen sein könnte.
Umfrage zu Sorgen in Deutschland: Kriegsangst wächst

Aus Türkei abgeschobene Frau in Frankfurt festgenommen

Seit Wochen schiebt die Türkei Menschen mit angeblichen Verbindungen zu Terrororganisationen in ihre Heimatländer ab. Am Freitagabend landet eine mutmaßliche IS-Anhängerin mit drei Kindern in Frankfurt. Sie soll in Koblenz einem Ermittlungsrichter …
Aus Türkei abgeschobene Frau in Frankfurt festgenommen