Unternehmen im Werra-Meißner-Kreis nutzen Homeoffice
Eschwege

Unternehmen im Werra-Meißner-Kreis nutzen Homeoffice

Viele Betriebe im Kreis bieten derzeit Beschäftigten die Arbeit zuhause an. Das senkt die Ansteckungsgefahr, ermöglicht Beschäftigten in Quarantäne die Weiterarbeit und kommt Eltern entgegen. 
Unternehmen im Werra-Meißner-Kreis nutzen Homeoffice

Parlamente entscheiden in kleiner Runde

Stadtverordnetenversammlungen und Gremien tagen wegen der corona-bedingten Kontaktsperre aktuell nicht. Unaufschiebbare Beschlüssen werden in den Kommunen auf anderem Weg gefasst, oft über Telefonkonferenzen und das Internetprogramm Skype.
Parlamente entscheiden in kleiner Runde

Bauern fehlen Erntehelfer: Viele Menschen im Werra-Meißner-Kreis bieten ihre Unterstützung an

Ohne ausländische Saisonarbeiter geht bei der Spargel-, Erdbeeren- und Kirschenernte in der Regel nichts. Derzeit bangen Bauern im Werra-Meißner-Kreis, ob während der Corona-Krise ausreichend Helfer mitanpacken.
Bauern fehlen Erntehelfer: Viele Menschen im Werra-Meißner-Kreis bieten ihre Unterstützung an

Anwalt will mehr Geld für Geflüchtete im Werra-Meißner-Kreis erreichen

Eine Gesetzesänderung aus dem Herbst sorgt dafür, dass alleinstehende Geflüchtete nun weniger Grundsicherung bekommen. Das ist in Zeiten von Corona besonders fatal, findet ein Anwalt und zieht vor Gericht.
Anwalt will mehr Geld für Geflüchtete im Werra-Meißner-Kreis erreichen

Quartiersanierung im Werra-Meißner-Kreis: Auftakt für bundesweit einzigartiges Projekt

Am Mittwoch, 1. April, startet das Modellprojekt auf ungewöhnlichem Weg. Angesichts der Coronakrise haben sich die Veranstalter entschieden, die Quartierssanierung im Kreis via Internet vorzustellen.
Quartiersanierung im Werra-Meißner-Kreis: Auftakt für bundesweit einzigartiges Projekt

Licht bleibt an: Energieversorger im Werra-Meißner-Kreis verzichten wegen Corona auf Stromsperren

Wegen Corona wird es im Werra-Meißner-Kreis keine Strom- oder Gassperren geben. Bund der Energieverbraucher deklariert Versorgungssperren als „unverhältnismäßig und damit unrechtmäßig“.
Licht bleibt an: Energieversorger im Werra-Meißner-Kreis verzichten wegen Corona auf Stromsperren

Ansteckungsgefahr senken - Viele Unternehmen im Werra-Meißner-Kreis nutzen Homeoffice

Wegen des Coronavirus lassen auch im Werra-Meißner-Kreis viele Unternehmen ihre Mitarbeiter aus dem Homeoffice heraus arbeiten.
Ansteckungsgefahr senken - Viele Unternehmen im Werra-Meißner-Kreis nutzen Homeoffice

Die Auftragsbücher der Handwerker im Werra-Meißner-Kreis sind noch voll

Der Bauboom hält auch in Zeiten der Corona-Krise an. Zwar wird im Werra-Meißner-Kreis der eine oder andere Auftrag zurückgestellt, doch noch sind die Auftragsbücher voll.
Die Auftragsbücher der Handwerker im Werra-Meißner-Kreis sind noch voll

Feuerwehr im Werra-Meißner-Kreis fährt wegen Corona Dienst zurück

Bislang sind die Feuerwehren im Werra-Meißner-Kreis einsatzfähig. Damit das in der Corona-Krise so bleibt, sind alle Übungen, Lehrgänge und Versammlungen abgesagt.
Feuerwehr im Werra-Meißner-Kreis fährt wegen Corona Dienst zurück

Sicherheit im Internet: Keine Bankdaten an Dritte weitergeben

Das Internet ist besonders in Zeiten von Corona eine große Hilfe. Zugleich birgt es jedoch Gefahren, denn auch Kriminelle sind dort unterwegs. Besonders sensibel sind dabei alle Daten, die in Verbindung mit Bankgeschäften stehen.
Sicherheit im Internet: Keine Bankdaten an Dritte weitergeben

Abfall aus Quarantäne richtig entsorgen - Keine Taschentücher lose in die Mülltonne

Wegen der Corona-Fälle im Werra-Meißner-Kreis in Nordhessen wurde vom Landkreis nun ein Merkblatt zur Müllentsorgung in der Quarantäne herausgegeben.
Abfall aus Quarantäne richtig entsorgen - Keine Taschentücher lose in die Mülltonne