1. Werra-Rundschau
  2. Verbraucher

Störung bei Instagram, Facebook und Co. – Apps stundenlang nicht erreichbar

Erstellt:

Von: Karolin Schäfer

Kommentare

Bei Instagram, Facebook und Co. gab es erneut Störungen.
Bei Instagram, Facebook und Co. gab es erneut Störungen. © Yohei Osada/imago

Instagram, Facebook sowie der Messenger sind erneut von einer massiven Störung betroffen. Seit Mittwochabend melden Nutzerinnen und Nutzer bundesweit Ausfälle.

Kassel – Erneut gab es eine Störung bei Diensten der Dach-Gesellschaft Meta in Deutschland. Zwischen 23.45 und 2.45 Uhr in der Nacht zu Donnerstag (04.11.2021) funktionierten die Server von Instagram, Facebook und dem dazugehörigen Messenger nicht richtig. Auch in den USA klagten Nutzerinnern und Nutzer über Ausfälle der Apps.

Whatsapp* schien nicht betroffen zu sein. Das berichtete das Onlinemagazin t3n.de. Der Messenger gehört seit 2014 zum Meta-Konzern.

Meta Platforms Inc.
Gründung2004
LeitungMark Zuckerberg
TochtergesellschaftenFacebook, Instagram, Whatsapp und Oculus VR

Störung am Mittwochabend (03.11.2021) – Zahlreiche Beschwerden von Nutzenden

Bereits am Mittwochabend (03.11.2021) gingen bei dem Verbraucherportal allestoerungen.de zahlreiche Beschwerden von Nutzerinnen und Nutzern ein, die auf eine Störung der Dienste hindeuteten. Betroffen sollen laut focus.de insbesondere der Newsfeed sowie die Nachrichtenfunktion gewesen sein.

In den Morgenstunden am Donnerstag (04.11.2021) schien sich die Lage etwas gebessert zu haben. Inzwischen gehen deutlich weniger Meldungen über Ausfälle ein. Was der Grund für die Störung war, ist noch unklar.

Immer häufiger Störungen bei Instagram, Facebook und Co.

Nutzerinnen und Nutzer wiesen bereits in den vergangenen Tagen darauf hin, dass vor allem das soziale Netzwerk Instagram von Störungen betroffen war. Zuletzt am 2. November.

Den letzten Total-Ausfall von Whatsapp, Instagram und Facebook gab es am 4. Oktober. Fast sieben Stunden waren die Kommunikationsdienste nicht erreichbar. In einem Statement des Konzerns hieß es, dass die Ursache für den Blackout ein „Konfigurationsfehler“ war. (kas) *hna.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Weitere, spannende Verbraucher-News finden Sie auf unserer Themenseite.

Auch interessant

Kommentare