1. Werra-Rundschau
  2. Verbraucher

Nur wenige Wetter-Apps überzeugen im Test – Prognosen oft ungenau

Erstellt:

Von: Jason Blaschke

Kommentare

 Zu sehen ist die "WarnWetter-App", präzise Wetter­prognosen vom Deutschen Wetter­dienst.
Wetter-Apps sind meist kostenfrei, nur leider nicht immer ganz so zuverlässig (Symbolbild). © Tom Weller/dpa

Wetter-Apps finden sich auf beinahe allen Smartphones – allerdings sind die wenigsten zuverlässig, wie ein jetzt veröffentlichter Testbericht zeigt.

Stuttgart – Für die meisten Smartphone-Nutzer ist eine Wetter-App Standard. Sowohl im Playstore von Android als auch im Apple-App-Store ist die Auswahl mittlerweile groß – die Frage ist nur, wie zuverlässig sind die Anwendungen in der Praxis? In einem Test von Computer-Bild wurden erst vor ein paar Wochen neun bekannte Wetter-Apps auf Herz und Nieren geprüft. Die Kriterien waren neben der Zuverlässigkeit der Prognosen auch Optik und Ausstattung.
BW24 verrät, welche Wetter-App im Test am besten abgeschnitten hat

Zwar sehen die meisten Wetter-Apps optisch gut aus und punkten mit vielen Extras, die Genauigkeit der Prognosen lässt allerdings zu wünschen übrig – und das spiegelt sich auch in den Testnoten wider. Nur eine Wetter-App erreichte im Test das Urteil „gut“ (2,4) – der Großteil schnitt mit Note 3,0 oder schlechter ab. Überraschend ist auch, dass die vorinstallierten Apps von Android und Apple auf den letzten Plätzen gelandet sind.

Auch interessant

Kommentare